2012 17 Dez

Stauprognose Weihnachtsferien

Abgelegt unter: Aktuell | Kommentare geschlossen

Ab Freitagnachmittag, 21. Dezember, beginnen in allen Bundesländern die Weihnachtsferien. Dann sind vor allem die Strecken, welche in die Wintersportgebiete führen, staugefährdet. An den Feiertagen selbst wird es wohl eher ruhig zugehen. Die erste Rückreisewelle wird dann ab Freitag, 28. Dezember, erwartet, gleichzeitig beginnt der erneute Ansturm auf die Alpenregionen. Der ADAC bezeichnet folgende Strecken in diesen Zeiträumen als besonders staugefährdet:

  • GroĂźräume Hamburg, Berlin, Köln und MĂĽnchen
  • A 1 Köln – Dortmund – Bremen
  • A 2 Dortmund – Hannover
  • A 3 Köln – Frankfurt – NĂĽrnberg
  • A 5 Frankfurt – Karlsruhe – Basel
  • A 6 Mannheim – Heilbronn – NĂĽrnberg
  • A 7 Hannover – Kassel – WĂĽrzburg – FĂĽssen
  • A 8 Karlsruhe – Stuttgart – MĂĽnchen – Salzburg
  • A 9 Berlin – NĂĽrnberg – MĂĽnchen
  • A 61 Mönchengladbach – Koblenz – Ludwigshafen
  • A 81 Stuttgart – Singen
  • A 93 Inntaldreieck – Kufstein
  • A 95 MĂĽnchen – Garmisch-Partenkirchen 

Auch in unserem Nachbarland Österreich kann es immer wieder zu Verkehrsbehinderungen kommen, besonders die wichtigen Autobahnen, die Fernpassroute und die Tiroler, Salzburger und Vorarlberger Bundesstraßen werden betroffen sein. In der Schweiz wird auf den Zufahrten in die Wintersportgebiete sowie auf der Gotthard- und San-Bernardino-Route mit erhöhtem Verkehrsaufkommen gerechnet, in Italien auf der Brennerautobahn sowie auf den Straßen ins Gader-, Grödner- und Pustertal.

Aktuelle Informationen erhalten Sie wie immer auf der Internetseite des ADAC, ebenso steht eine App fĂĽr iPhone, iPad und Android-Smartphones zur VerfĂĽgung.


ist ein das Blog von Mietwagen.de und bietet aktuelle Informationen zur Mietwagen-Branche