Die Vulkanasche-Wolke aus Island st├╝rzt Nordeuropas Luftverkehr ins Chaos: Tausende Fl├╝ge fallen aus. Bis zum Wochenende gibt es Probleme – auch in Deutschland.

Hamburg/London – Bis zu 4000 Fl├╝ge ├╝ber ganz Nordeuropa sind von den Einschr├Ąnkungen durch die Aschewolke des isl├Ąndischen Vulkans Eyjafjallaj├Âkull betroffen und werden zum gr├Â├čten Teil ausfallen. Die europ├Ąische Flugsicherungsbeh├Ârde Eurocontrol spricht sogar von der gravierendsten Einschr├Ąnkung des Flugverkehrs in der Luftfahrtgeschichte.Am Donnerstagmittag waren die Luftr├Ąume von Island, Gro├čbritannien und mehreren skandinavischen L├Ąndern komplett geschlossen. Fl├╝ge ├╝ber den Atlantik wurden weiter nach S├╝den verlegt, um der Aschewolke auszuweichen. Auch der deutsche Luftraum wird nach und nach immer enger und wird voraussichtlich bis heute Abend stark eingeschr├Ąnkt seinAktuelle Informationen ├╝ber Versp├Ątungen und Flugausf├Ąlle geben die Flugh├Ąfen auf ihren Websites bekannt:

Geld zur├╝ck bei Vulkanausbruch

Passagieren, deren Fl├╝ge wegen dem Vulkanausbruchs des Eyjafjallaj├Âkull auf Island annulliert wurden, wird der Ticketpreis erstattet. Ein Anspruch auf Schadensersatz besteht allerdings nicht. Die betroffenen Passagiere, deren Fl├╝ge annulliert wurden, k├Ânnen von ihren Fluggesellschaften den kompletten Ticketpreis zur├╝ckfordern. Alternativ besteht ein Anspruch auf die kostenlose Umbuchung auf einen anderen Flugtermin. Einen Schadensersatzanspruch nach der EU-Fluggastrechteverordnung 261/2004 gibt es f├╝r Reisende dagegen nicht: Bei einer Schlie├čung von Flugh├Ąfen oder des gesamten Luftraums wird eine Fluggesellschaft von ihrer Schadensersatzpflicht entlastet.

Quelle: Nurflug.de


ist ein das Blog von Mietwagen.de und bietet aktuelle Informationen zur Mietwagen-Branche